Scandola

 

Der moderne Zeitgeist einer Tradition.
Reich an Vergangenheit, mit beiden Beinen in der Gegenwart, aber noch lange nicht am Ziel.

DIE GESCHICHTE

 

Es war im Jahr 1976, als Carlo Scandola nach vielen erfahrungsreichen Jahren in den Handwerksstätten des Veroneser Raums beschloss, eine eigene Schreinerei zu eröffnen und damit den Grundstein für ein Unternehmen legte, aus dem später die Scandola Mobili srl werden sollte. Als Firmensitz wählte er Bosco Chiesanuova, eine nahe von Verona in den Monti Lessini auf 1100 m Seehöhe liegende Ortschaft. Eine kühne, aber weitblickende Entscheidung, da sich sein Dorf nicht wie viele andere nach und nach entvölkerte, sondern die gesündesten und kraftvollsten Arbeitskräfte bei sich behalten konnte. Es sind die Jahre der Anfänge: Ein starker Wille und viel Begeisterung sind die Sprungfedern, die seine Wahl nach und nach bestätigen. Mit den ersten Katalogen wird das Vertriebsnetz sowohl in Italien als auch im Ausland immer größer. Es beginnt eine stilistische Suche, deren Wurzeln in der Tradition verankert sind und Carlo verbindet durch den Entwurf anspruchsvoller Projekte auf meisterhafte Weise Vergangenheit und Zukunft. Er bildet ein Team aus effizienten, tüchtigen und lealen Mitarbeitern, die ihre Fähigkeiten mit Begeisterung in den Dienst von Scandola stellen, um den zukünftigen Entwicklungen gut gerüstet entgegenzutreten. Diese sehen den Einsatz neuer, bisher wenig genutzter Einrichtungsthemen vor, die zu neuen Herausforderungen und neuen Grenzen führen. Zurzeit beschäftigt Scandola Mobili neben dem Inhaber 62 direkte Dienstnehmer und verfügt nach einigen Vergrößerungen über eine bebaute Werksfläche von 10.000 mq. Darüberhinaus arbeitet das Unternehmen Scandola auf der italienischen Halbinsel und in einigen europäischen Ländern mit verschiedenen Handelsagenturen zusammen.

Die werte

 

Verliebt in Holz.